Die Neuapostolische Kirche Schweiz

News Gebietskirche Schweiz

Ruhesetzung des Bezirksältesten Heinz Briner in Zürich-Albisrieden
06.05.2018 / Zürich-Albisrieden
Nach 18 Jahren hingebungsvoller Arbeit als Bezirksältester wurde Heinz Briner von Bezirksapostel Markus Fehlbaum am 6. Mai 2018 in den Ruhestand gesetzt.

Als Grundlage des Gottesdienstes verwendete der Bezirksapostel ein Bibelwort aus Matthäus 24, Vers 42: «Darum wachet, denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt».

"Es gibt nichts Grösseres, als einen Gottesdienst mit Gebet zu beginnen, das Anbetung, Dank, Lobpreis Gottes sowie Fürbitte enthält", begann der Präsident der Gebietskirche Schweiz seine Predigt. Er dankte dem scheidenden Bezirksvorsteher für seine segensreiche Arbeit ganz herzlich und schloss auch alle in den Dank ein, die ihn unterstützt haben. Für die Zukunft drückte er folgenden Wunsch aus: «Lieber Gott, lass uns eine christliche Kirche sein, die Zukunft hat». Die Zukunft bringt den Gläubigen Jesus Christus. Seine Aufgabe und diejenige seiner Knechte ist, die Menschen zu Gott hinzuführen. An dieser Zukunft werden auch die beiden neuen Bezirksältesten mitbauen. Jesus kündigte den Jüngern seinen Tod, seine Auferstehung sowie seine Wiederkunft an. Den göttlichen Heilsplan sollen wahrhaftige Christen auch heute kennen. Im Bibelwort ist von der Mahnung zur Wachsamkeit die Rede. Der Bezirksapostel sagte: «Jesus ist bereit wiederzukommen» und stellte den Anwesenden die Frage, ob auch sie bereit seien, um Gott anzunehmen.

Bezirksältester Heinz Briner

Der scheidende Bezirksvorsteher dankte den Glaubensgeschwistern der 14 anvertrauten Gemeinden des Bezirks, insbesondere den Vorstehern, und sagte: «Ihr seid alle Perlen, die der liebe Gott gemacht hat.» Er drückte  auch seinen höhergestellten Amtsträgern, seinen Eltern, dem Bruder, der Gattin Monika sowie den Söhnen Adrian und Michael seine grosse Dankbarkeit aus für deren Unterstützung.  Für die Zukunft wünschte er den Gläubigen folgendes:

  • Stets in das Lied 189 einstimmen zu können:
    «Mit dir, oh Herr, verbunden, fühl ich mich nie allein».
  • «Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch und bewahre euren Geist samt Seel und Leib unversehrt, untadelig für die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus».
    (1. Thessalonicher 5, Vers 23)

 Weitere Predigtbeiträge

Apostel Rolf Camenzind, der verschiedene Gebiete und Länder im südlichen Europa und Kuba betreut, sowie Apostel Jürg Zbinden, werdender Nachfolger von Markus Fehlbaum als Bezirksapostel, leisteten weitere Predigtbeiträge.

Ruhesetzung des bisherigen Bezirksältesten

Der Bezirksapostel würdigte die grosse und segensreiche Arbeit des bisherigen Bezirksvorstehers Heinz Briner als Seelsorger. Er habe immer die Liebe Gottes und dessen Sohn Jesus Christus in den Vordergrund gestellt und ihnen die Ehre gegeben. Von seiner Verantwortung als Bezirksvorsteher werde Heinz Briner nun entbunden. Er werde aber weiterhin in verschiedenen Bereichen für die Kirche oder die Glaubensgeschwister tätig sein, so der Bezirksapostel.

Nachfolgeregelung

Der bisherige Bezirk Zürich-Nord wird in folgende Bezirke aufgeteilt: Bezirk Zürich Nord-Ost und Zürich Nord-West. Für den Bezirk Zürich Nord-Ost wurde der bisherige Bezirksevangelist André Stutz ordiniert. Bezirksevangelist Werner Wegmann wird neuer Bezirksältester im Bezirk Zürich Nord-West. Unterstützt werden sie von den bisherigen Bezirksevangelisten Hans Graf (Nord-Ost) und Rolf Weidmann (Nord-West).

Für verschiedene Aufgaben und Dienste bleiben die beiden Bezirke als Bereich Zürich-Nord vereint.