Die Neuapostolische Kirche Schweiz
Unsere Gemeinde in Luino am Lago Maggiore schliesst
08.03.2016 / Luino-Germignaga (I)
Bischof Rolf Camenzind hat zum letzten Mal am 8. März 2016 in Luino einen Gottesdienst gehalten.

Seit 1985 hat man in Luino Gottesdienste gehalten, zuerst in einem Saal des Restaurants Gambrinus. Ab 1990 konnte die Gemeinde das neue Gebäude in Germignaga beziehen. Viele deutschsprachige Touristen, die ihre Ferien in der Region genossen, haben die Anzahl der Besucher hoch gehalten. Seither haben die Gewohnheiten aber geändert, auch durch die demographische Entwicklung. So sind die Mitglieder von Luino nun in der Gemeinde Lugano integriert.

Vor diesem letzten Gottesdienst musste man Berge von Schnee abtransportieren. Der Chor der Gemeinde Lugano hat während des Gottesdienstes mitgewirkt. Bischof Rolf Camenzind hat mit dem Wort aus Jesaia 43,1 gedient: „... Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“ Dieses Wort wurde an die wenigen Geschwister, die in Luino geblieben sind, gerichtet. „Fürchte dich nicht, du bist mein”, auch wenn sie mehr Zeit aufbringen müssen, um die Gottesdienste in Lugano zu besuchen.

Mit dem Schlussgebet hat der Bischof das Gebäude entweiht, so dass es in nächster Zeit verkauft werden kann.