Die Neuapostolische Kirche Schweiz

News Gebietskirche Schweiz

Spendenaktion - "Miss Piggy für einen guten Zweck"
12.11.2018 / Buchs SG
"Miss Piggy für einen guten Zweck" - unter diesem Motto stand am 12. November 2018 die Spendenübergabe der Jugend Graubünden an die Stiftung pro pallium in der Neuapostolischen Kirche Buchs SG.

Anfangs 2017 startete die Jugend des Bezirks Graubünden die Spendenaktion. Die Jugendlichen nahmen sich für das Jahr 2017 vor, vermehrt an andere Menschen zu denken und Spendengeld zu sammeln. Dies geschah unter dem Motto "jeder Rappen zählt"! Für diesen Zweck entstand Miss Piggy. Miss Piggy half, das Geld zu sammeln und zu verwahren. Nur sie wusste jeweils den aktuellen Spendenstand. 

Die erste Sammelaktion fand im Januar 2017 in Ilanz statt. Passend zum Start wurde im damaligen Gottesdienst gepredigt, nichts auf die lange Bank zu schieben, sondern die Dinge so schnell wie möglich anzupacken. Mit selbst gebackenen Muffins durfte sich die Jugend für die erste gelungene Spendenaktion bei der Gemeinde bedanken.

Im März 2017 ging es weiter nach Chur. Nach dem Sonntagsgottesdienst wurde als Gegenleistung für den Zustupf ein Apéro organisiert. Ein besonderes Highlight liess sich die Jugend für die Spendenaktion im Juni 2017 in der Kirche Buchs einfallen. Persönliche Wünsche und Anliegen der Glaubensgeschwister wurden in einer Flaschenpost auf die Reise zum lieben Gott geschickt. Hoffentlich hat er sie bereits erhalten... Im August 2017 ging es nach Bonaduz, wo die Jugend - mit Miss Piggy als treuer Begleiterin - am Kindergottesdienst und beim anschliessenden Beisammensein anwesend war. 

Die letzte und fünfte Aktion fand im September 2017 in Davos statt. Der Gemeinde wurden Filmausschnitte der beiden Konzerte vom JugendCamp in Innsbruck 2016 und Meet ‘n Sing in Baar 2017 gezeigt.

Die Frage war nun, welchen Zweck Miss Piggy unterstützen solle. Mit der Palliativstiftung für Kinder und Jugendliche "pro pallium" wurde eine Organisation gefunden, welche Familien mit schwerstkranken Kindern begleitet und vernetzt. Die Begleitung erfolgt durch ausgebildete Freiwillige und wird jeweils durch Spenden getragen. 
Damit die Jugendlichen und die Glaubensgeschwister aus dem Bezirk Graubünden die Stiftung besser kennen lernen konnten, wurde diese am Tag der Spendenübergabe durch eine aktive junge Helferin vorgestellt. Nach der Präsentation bestand noch einmal die Möglichkeit, einen Spendenbeitrag zu leisten, bevor Miss Piggy an die Stiftung überging. Die Spendenübergabe wurde mit Impressionen der Sammelaktionen und einem gemeinsamen Apéro abgerundet.

Die Jugend Graubünden möchte sich herzlich für die grosszügige Unterstützung bedanken. Nur dank der Hilfe aller Mitglieder aus dem Bezirk Graubünden konnte der Stiftung pro pallium ein Spendenbeitrag von CHF 3'840.- übergeben werden.